Kippelemente des
Weltklimas
Tafel arktisches Eis öffnen Tafel arktisches Eis öffnen
Tafel Grönlandeis öffnen Tafel Grönlandeis öffnen
Tafel Permafrostböden öffnen Tafel Permafrostböden öffnen
Tafel Methanausgasungen öffnen Tafel Methanausgasungen öffnen
Tafel tibetanische Gletscher öffnen Tafel tibetanische Gletscher öffnen
Tafel antarktisches Eis öffnen Tafel antarktisches Eis öffnen
Tafel antarktisches Eis öffnen Eiskörper
Wo das helle Eis schwindet, kommt meist ein dunklerer Untergrund zum Vorschein, sei es das felsige Bett eines Gletschers oder das Meer. Diese freigelegte dunkle Oberfläche nimmt mehr Sonnenwärme auf, die wiederum den Schwund des verbliebenen Eises beschleunigt. Dieser Mechanismus, die so genannte Eis-Albedo-Rückkopplung, ist ein klassisches Beispiel eines selbstverstärkenden Prozesses. Daneben gibt es noch viele weitere Mechanismen, welche - wie im Folgenden beschrieben - die großen Eismassen des Erdsystems zu Kippelementen machen.

Infotext schließen
Wir danken dem POTSDAM-INSTITUT FÜR KLIMAFOLGENFOSCHUNG herzlich für die Genehmigung zur Übernahme der Inhalte und Texte. (Link)

Quellen:
Lenton, T.M., Schellnhuber, H.J. (2011). Tipping Elements: Jokers in the Pack, in Richardson K, Steffen W, Liverman D (eds.) Climate Change: Global Risks, Challenges and Decisions, Cambridge University Press, 163-201
Huber, V. and H.J. Schellnhuber (2010) Keynote: A Tipping-Elements Expedition in the Footsteps of Alexander von Humboldt. In Endlicher, W. and Gerstengarbe, F.-W. (eds.) Continents under Climate Change. Nova Acta Leopoldina N.F.; 112, 384, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart.)

Gestaltung: Dieter Düvelmeyer, duevelmeyer.com
Texte: Dr. Veronika Huber, PIK-Potsdam; Tina Schmidt( Einleitungstext)
Bildrecherche: Tina Schmidt
Redaktion: Uli Keller, DGVN

Diese Tafel schließen